Paartherapie

Die Liebe zueinander wieder entdecken oder mehr Zufriedenheit in der Partnerschaft finden?

Die Anforderungen an eine Partnerschaft in unserer Zeit sind enorm. Unsere Beziehungen sollen viel für uns erfüllen und leisten. Trotz der besten Absichten und Liebe in den ersten Beziehungsjahren können wir uns auf dem gemeinsamen Weg mitunter verlieren oder geraten in scheinbar unlösbare Konflikte, aus denen wir allein oft nur schwer herausfinden.
Die anfänglich positive, Kraft und Freude spendende Beziehung verkehrt sich in ein Gemengelage aus Anspannung, Ärger, Trauer und nervenzehrenden Konflikten.

 

Hier kann Paartherapie einen wertvollen Beitrag leisten, sich als Paar wieder zu sortieren, die verschüttete Liebe wieder zu finden, Kommunikation neu zu etablieren  und Konflikte nachhaltig zu lösen.

 

Oft entschließen sich Paare erst recht spät zu dem Schritt, sich Hilfe zu holen. Dann fühlt sich die eigene Beziehungen oft schon sehr verfahren an. Aber selbst dann können Beziehungen wieder gedeihen. Denn den meisten Paaren mangelt es nicht an der Liebe zueinander. Es sind negative Beziehungs- und Kommunikationsmuster, die die Liebe zueinander verdecken. Werden diese Muster aufgedeckt, unterbrochen und verändert, kann die Liebe zueinander wieder aufleben. Konflikte sind immer der Hinweis auf eine anstehende Veränderung. Manchmal ist es schwer, diese Bewegung zuzulassen, weil das Neue auch als Bedrohung wahrgenommen wird. Aber die Krise ist die Chance für für Wachstum und Erneuerung von Partnerschaften.

Mit folgenden Anliegen oder Problemen können sie zu mir zur Paartheraphie kommen:

  • Dauerkonflikte, bei denen sie sich im Kreis drehen
  • mangelnde Beziehungszufriedenheit
  • zunehmende Negativität in Form von Anspannung, unangenehmer Stille, emotionaler Kälte oder Langeweile
  • Gefühl, nicht mehr vom Partner verstanden oder angenommen zu werden
  • Unbefriedigende Sexualität
  • Verarbeiten von Affären
  • Unausgewogenheit in Nähe und Distanz
  • gute Trennung von einander
  • Familienprobleme mit Kindern oder Eltern

Methoden

Ich arbeite in der Paartherapie mit Methoden der Systemischen Paartherapie und Sexualtherapie, Strukturaufstellung und mit Kommunikationstraining.

 

Die systemische Paartherapie begreift Probleme und Störungen als Interaktions- und Beziehungsmuster. D.h. immer beide „verursachen“ oder produzieren dieses Muster, sowohl im positiven Sinn: glückliche, zufriedenstellende Beziehung als auch in seiner negativen Ausprägung. Jeder Mensch ist quasi ein eigenes Universum, dass in der Paarbeziehung mit einem anderen Universum verschmilzt und dabei eine neue Qualität bildet. Jede*r bleibt eine eigenständige Person, aber geht auch in ein neues „Universum“ ein, mit eigenen Gesetzmäßigkeiten. Darum erleben wir uns mit anderen Partner*innen einerseits als immer gleich, andererseits erzeugt ein andere*r Parnter*in eine andere Resonanz in uns und umgekehrt. In der Therapie werden die Muster des Paares und der/ des einzelnen bewusst gemacht auf Verstandes- und emotionaler Ebene. Dieser Prozess erschafft eine Transparenz für die Probleme, der neue Lösungen eröffnet.

Strukturaufstellungen finden bei mir im Paarsetting aber auch im Gruppensetting statt. Durch Aufstellungen werden verdeckte Konflikte ans Licht gebracht und lösbar gemacht.

 

Das Kommunikationtraining von Paarthemen ist spezifiziert auf die Problematik und bedient sich der Methoden der gewaltfreien Kommunikation, des Neurolinguistischen Programmierens und der Gesprächstherapie.

Kosten

Paartherapeutische Stunden sind bei mir ca. 90 Minuten lang und kosten 160€. Paartherapie ist keine Versicherungsleistung; d.h. weder die gesetzliche noch die private Krankenversicherung übernehmen hierfür die Kosten.

In der Regel nimmt eine Paartherapie, je nach Anliegen, etwa 10 Sitzungen in Anspruch.